Frei!!!

Mein Objektiv ist gerettet!!! **TanzaufdemTisch** Vor einigen Wochen wollte ich fröhlich mitten auf’m Feld bei strahlendem schnee-igem Sonnenschein losknipsen, als Wolken aufzogen die an einen Erduntergang erinnerten. Sofort alles zusammen gepackt, hielt aber noch den Polfilter in der rechten und in der linken die Cam, Box schon irgendwo in der Tasche… . Ach egal, Filter auf Objektiv, hörte zwar ein komisches Knarzen und ignorierte es. Cam in Tasche und nach Hause gerannt. Nicht nass geworden, weil Wolke  Richtung wechselte, Tasche sortiert und stellte fest, daß der Pol am Objektiv fest klemmte, aber sowas von… .

Ich habe gezogen und zusammengedrückt und auseinandergedrückt. Nix zu machen, das Ding saß dort fest. Im I-Net geglotzt und entdeckte in etwa 1000000 Tip’s zur Beseitigung von Filtern an Objektiven. Offensichtlich bin ich nicht der einzige Trottel. Gefühlte Hälfte der Tip’s probierte ich aus, wobei ich den Eisschrank, die Herdplatte, den Backofen oder alternativ die Mikrowelle (???) schon mal vorweg aussortierte. In den folgenden Wochen testete ich also die Gummihandschuhe, Ölfilterzange, Spülmittel (inkl. Bauschmerzen) und die restlichen 499994 Vorschläge. Und bewegte sich irgendwas? Nö, nix. Fest wie weiß ich nicht. Fester als eine Bombe.

Gaaanz zum Schluss las ich D E N Tip. Kreppband exakt um den Filter kleben und das Ende um die Finger, anschließend das gleiche in umgekehrter Richtung am Objektiv. Hatte kein Kreppband, also Doppelseitiges. UND??? Es hat funktioniert! Mein Objektiv ist wieder Filterfrei. Eigentlich sogar ohne sonderlich starkem Kraftaufwand. Danke, du wunderbarer, großartiger Fremder im I-Net! Danke!!!

Advertisements