gnadenlose Bewunderung

Wie schaffen die das bloß? Diese Menschen die an einem Sonntagmorgen gut gelaunt zum Sport latschen. D.h. eigentlich latschen die nicht, sondern walken oder joggen lächlend in das 5000 km entfernte Fitnesscenter, um sich dort strangen und sich permanent erneuernden Bootcamps oder anderen Merkwürdigkeiten wie Zumba (ich weiß nicht was das ist, ich nehme dort todsicher niemals dran teil) hinzugeben. Wie in einem Werbefilm. Ich latsche. Und das ganz bestimmt nicht gut gelaunt. ( Nun ja, die treffendere Formulierung wäre außerdem fahren)

Ich will das nicht, ich habe keine Lust, alles in mir ist auf Gegenwehr konditioniert. Natürlich– es macht auch keinen Spaß!!!!!! Ich ziehe es vor gemütlich am Frühstückstisch zu sitzen, 2000 Tassen Kaffee zutrinken, ebensoviele Marmeladen- und Käsebrötchen zu essen (natürlich nur die gesunden aus Vollkorn…) nett plaudern und zwischendurch die Zeitungen der vergangenen Woche lesen. Gemütlich duschen, anschließend ein bißchen draußen sein und wenn das Wetter schlecht ist, alternativ 2-3 weitere Brötchen essen und noch mehr plaudern. So gehört sich das, so ist das richig.

Also wie schaffe ich das jetzt, mich diesem weiterhin zu frönen und dann demnächst irgendwann mal trotzdem toll auszusehen? Gesund will ich auch noch sein. Eigentlich ist doch alles bestens. Mal abgesehen vom Herzrasen, Schwitzen, schmerzenden Kniegelenken, Rückenschmerzen und noch dies und das. Fuck Waage, du Ausgeburt alles Schlechtem.

Advertisements