Geschient – Gespritzt – Bandagiert…

… und demnächst noch gebettet (Knöchel und Ferse). Aber… HURRA! Ich darf trotz alledem weiterrudern. Ich musste das Heimdings nur anders einstellen und zunächst erstmal 25 kg Gewicht entfernen (mal sehen ob das ausreicht, anderfalls müssen eben noch mehr runter). Bis auf weiteres die Kraft auf das linke Bein verlagern und generell die Beinpresse auf ein Minimum reduzieren. Stattdessen Herz-Kreislauf, Trizeps, Bauch- Rücken- und- Brustmuskulatur verstärkt trainieren. Nix mit toller Hintern….., aber klasse, daß das Heimdings so variabel ist. Die Ruderschläge habe ich reduziert und zum MRT (Knie, Knöchel) muss ich noch, grundsätzlich ist aber gegen ein bißchen Muskelaufbau nix einzuwenden. Solange ich die Schmerzen differenziere… .

Geschwitzt habe ich btw wie irre. Als ich das letzte mal auf dem Ding dehydrierte waren es noch trainierfreudige 12° oder tiefer. Ich freu mich wie verrückt und daß das Knie stärker verletzt ist, dachte ich mir schon. Aber bis zum Urlaub will ich eh damit leben, so…Tralala!

Advertisements

2 Gedanken zu „Geschient – Gespritzt – Bandagiert…

  1. auerha ich würde sicher eher pausieren als trotzdem sport zu machen. hut ab..
    ich bin immer noch faul *seufz*
    lg ute

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.