Brieffreundschaft!

Ich schreibe Briefe, aber führe ich tatsächlich Brief-“freundschaft“?

Es gibt im Zeitalter des I-Nets 1000000 Möglichkeiten jmd zu schreiben. Einige Websites verdienen Geld damit, aber auch seriöse wie z.B. das Goethe Institut bietet internationale Brieffreundschaften an.

Nur…., Freundschaft ist für mich generell immer ein wachsender und emotionaler Zustand. Somit bedeutet Brieffreundschaft für mich nicht eine Regelmäßigkeit der ich automatisiert nachgehe. Der Unterschied zum verbalem Dialog besteht außerdem in der Ruhe und der Zeit die ich mir nehmen darf. Ich denke länger und viel intensiver nach. Wie immer wenn ich privat schreibe, ob für mich oder an einen Freund, fühle ich mich zur Ehrlichkeit verpflichtet. Das geschriebene Wort darf nicht lügen. Damit aber gewähre ich einen sehr intimen Einblick in mein Leben. Einblicke die ich nur einem Freund schenke. Also Menschen mit denen ich sehr viele Erlebnisse teile.

Nur wie oft schreibe ich tatsächlich? Pflege ich noch Brieffreundschaft? Immer weniger, das steht fest. Liegt es an der Zeit oder möchte ich mich immer weniger auseinandersetzen? Möchte ich mich vielleicht immer weniger verpflichten? Oder ist mir mitunter die Verantwortung schlichtweg zu groß?

Mir gefällt aber auch der Elfenbeinturm in dem ich zuweilen während des Schreibens sitze und der mir Angst bereitet, nicht. Werde ich in diesem nicht manchmal nur meiner eigenen Eitelkeit gerecht?? Denn ich führe auch einen Monolog, bei dem die direkte und sofortige Antwort und vielleicht sogar ehrlichere Auseinandersetzung nicht stattfindet. In einem Brief kann ich mich ganz ohne Gegenwehr verlieren.

Advertisements

4 Gedanken zu „Brieffreundschaft!

  1. Moin liebe Martie,
    das hast Du wunderbar nieder geschrieben. Verbindest Du auch eine Erinnerung? Hattest du selber Brieffreundschaften?
    Liebe Grüße
    Angela

  2. He Du,
    das Feld habe ich auch erst vorhin eingerichtet:)
    Jepp, es ist schon sehr interessant was andere so zu diesem Thema berichten, oder?
    und über das klitzekleine Wörtchen „Freundschaft“ kann man bis in die Unendlichkeit nachdenken…
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Angela

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.