Überraschung – Überraschendes!

Zur Erklärung: Geburtstagseinladung in ein ganz neues Restaurant mit Wartezeiten v. 1000000 Jahren. Möglicherweise sollte noch zuvor zum besseren Verständnis dieses hier gelesen werden. Sorry!

ungefährer Wortlaut:

Freund (freudenstrahlend): Ich lade Dich am ……(B-Day)…….. zum essen in „Das und Das“ Restaurant ein.

Ich (Verdammt, was ziehe ich an???): Oh, schön. Bist Du sicher? Das ist mega frequentiert. Wir bekommen da so kurzfristig nie einen Platz! (Hoff)

Freund (mit stolz erstickter Stimme): Ich habe schon vor Wochen reserviert! (breitestes Grinsen der Welt)

Ich (Oh nein! WAS ziehe ich an???) zwitschernd: Ohh— toll—Danke!!!

Tag X: Fahre schlechtgelaunt zur Arbeit. Fahre schlechtgelaunt von Arbeit nach Hause! Versuche mich seelisch auf Oskarreife Darstellung zu pushen. Noch 3 Std Zeit. Ich dusche, es klingelt an der Tür, dort stehen Freunde,: Ja, wir wissen, Ihr geht gleich essen -nurmalebenauf’Kaffee (wie nett-nix mit seelischer Vorbereitung). 2 ½ Std später zwänge ich mich in ein farbenfrohes schwarzes Irgendwas. Hose verhindert jegliche Atmung. Auto hupt vor Tür…

Ich (lächelnd): ……!!!

Freund (lächelnd): Alles Liebe. Kuss.

Weiteres Liebesgesäusel, versuche ohne das Nähte platzen elegant ins Auto zu steigen.Wir fahren los

Freund (verliebt anblickend): Freust Du Dich?

Ich (verliebt zurückblickend, dabei aufkommende Verzweiflung unterdrückend) zwitschernd: Jaaa!

Freund: Wir müssen noch eben zu mir, ich habe meine Papiere vergessen.

Ich (Hurra, Gnadenfrist): Ok (bekomme kaum noch Luft)

Wir sind bei ihm, Er geht ins Haus, ich zu den Pferden. Rauche noch eine. Bin kurz vor Schreikrampf. Versuche mich zu motivieren. Er hat mit soviel Mühe geplant. Er nimmt immer Rücksicht auf mich. Ich bin schwierig. Ich bin anstrengend. Ich bin komisch. Fenster geht auf

Freund (nervös): Kannst Du mal eben reinkommen?

Ich (wieso klingt der so nervös? was ist passiert?):

atme noch einmal sofern das möglich ist durch, setze mir mein strahlendstes Lächeln auf und Los!

Ich schließe die  Haustür auf und der Flur ist abgedunkelt. Alle Türen sind verschlossen. Es brennen 1000000 Kerzen, die im Flur leuchten. Die Kerzen führen in das Wohnzimmer. Ich öffnete vorsichtig die Tür und sah auf eine weitere Million Kerzen, gebettet in Rosen mit vielen Blumenblättern und Ästen die zum Tisch führten, der komplett und wunderschön eingedeckt ist… ! Ich bin sprachlos. Wirklich sprachlos….!!!

Freund: (sinngemäß) Du glaubst wirklich, daß ich dich an Deinem Geburtstag zu einem Essen quäle zu dem Du keine Lust hast?

Der Irre hatte sich den ganzen Tag Urlaub genommen, ein zig Gänge Menue gekocht und die Geschichte mit der Einladung in das It-Restaurant nur ausgedacht. Und es hat funktioniert, ich hatte sie tatsächlich mit Grauen geglaubt.

Das Erlebnis gehört bis heute zu meinen Lieblingsüberraschungen. Ich mag daran, daß er so genau wusste, was ich will und vor allen Dingen was ich nicht will, daß er wusste das ich nicht mit hereinkomme, sondern stattdessen eine Zigarette rauchen werde (Nichtraucherhaus) und er dieses alles exakt einsetzte .

Advertisements

4 Gedanken zu „Überraschung – Überraschendes!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.