-make a plan

Was empfehle ich 10000000 mal am Tag? Ein Plan muss her. Machen Sie sich einen Plan. Ein Plan ist immer gut. Wer natürlich keinen hat bin ich. Nix desto trotz benötige ich wohl doch einen oder ich rausche bis Herbst ganz nach unten und bis dahin sind das nur noch 2 Wochen.

Außerdem trägt es nicht gerade zur Verbesserung meiner Laune bei, daß ich imMo nix geregelt kriege. Ich will keinen Plan! Ich hatte auch noch nie einen. Draußen im Hausflur hängt, von mir weitestgehend ignoriert, ein Putzplan. Obwohl ich die Idee eines Putzplanes im Hausflur schon sehr witzig (… und sehr, sehr suspekt!) finde. Irgendwie genauso strange wie eine Kaffeetasse mit eigenem Namen. Wer kauft sowas?

Versteht jmd diesen Eintrag? Nicht mal ich. Hält mich aber davon ab einen Plan zu planen. Na gut, gehe jetzt über meinen Plan nachgrübeln. #selbsthilfegruppefürgescheitertepläne und #wenndudeutscheseinwillstbrauchstdueinenplan and finally #grmpf

Advertisements

2 Gedanken zu „-make a plan

  1. du brauchst keinen plan mein mädel sondern erst einmal einen freien kopf.. du bist an dem punkt, wo ich vor ein paar wochen war.. man bekoomt den kopf nicht mehr frei und nichts auf die reihe.. ich bin gerade dabei meine murmel freizupusten von all dem müll der mich belastet..
    jeden tag ein bischen weiter.. und es tut gut..

    lg und ein atomfreies we
    ute

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.