Ich habe beschlossen…

… beim Neckermann.de-Wunschzettel Blogspiel mitzuspielen und ggf zu gewinnen, denn ich möchte jetzt doch einen Fernseher.

Ich habe keinen. D.h. das stimmt nicht so ganz. Ich habe schon einen und zwar einen mit Charakter. Will sagen: Er sendet nur das Programm was er will, ebenso entscheidet er eigenständig in welcher Qualität er dieses tut und wie lange. Störte mich bislang zwar nicht besonders, läuft eh nicht so das, was ich bevorzuge. Was mich aber tatsächlich nervt ist, daß es sich bei dem Klotz eben auch um einen Tatsächlichen handelt der seinen Namen in meinem Mini Wohnzimmer alle Ehre macht. 81ger Diagonale + 30 cm Plastikumrandung und nach hinten raus gefühlte 2m. Das ist mir irgendwie etwas zu präsent. ‚Er‘ war vor 18 Jahren der Star unter den TV Geräten, aber s.o. und außerdem möchte ich jetzt gerne so einen riesigen (also wenn schon, dann denn schon) aber hübsch schlanken an-die-Wand-klatsch LCD-TV (was nimmt da eigentlich?) –‚Ich sehe toll aus!!‘ Fernsehapparat.

Leider gibt es ein Problem bei der Sache, ich bin nicht so Gewinnspiel versiert und ganz offensichtlich auch noch zu dämlich die Gewinnspiel Regeln intellektuell zu erfassen. Will schreiben: Öhm und ist das jetzt richtig so? Naja, die Sache hier ist auch ein Spaß, ergo nicht so ganz ernst gemeint und ich glaube auch nicht wirklich daß ich jetzt gratis einen neuen Fernseher bekomme, von daher…

Zurück zu meinem neuen Fernseher! Ein weiteres ausgesprochen doofes Problem mit dem Klotz ist, daß er Baujahr 1992 ist (ich behalte meine Fernseher immer mind.15-20 Jahre). Der letzte überlebte ca. 35 Jahre, trug eine v mir schon selbst angeschweißte Antenne und war einfach toll. Zugegebenermaßen war das Seherlebnis ähnlich meinem Jetzigen, aber ich steh ja auf diesen alten Dinger… Das Ding in Cremeweiß wurde mir übrigens bei einem Umzug geklaut. Bis dato dachte ich immer so etwas gibt’s nur im Selbigen zu gucken, aber ….wech war’er. Wo war ich?

Das ausgesprochen doofe Problem ist, daß der liebenswerte Klotz nicht Festplattenrecorder-kompatibel ist. Er hat zwar Scart, aber ebenso wie den Rest entscheidet ‚er‘ welches Kabel mit welchem Anschluss er toleriert. Das differiert dann von Gucken zu Gucken. In der Praxis sieht das so aus, daß wir 3 Scart Kabel zum Austausch neben dem Klotz liegen haben und dann Reihrum probieren. Eines von denen akzeptiert er letztendlich auch (i.d.R. das 3te). Aber wir müssen der Wahrheit auch mal schonungslos in die Augen schauen: Der Klotz wurde nicht für die Technologien des jetzigen Jahrtausend konstruiert und manchmal stinkt er auch ein büschen. Freund sagt, das kann mit den Kabeln zusammenhängen. Ich sage: Glaub ich nicht. Aber wir wissen, die Tage v dem Klotz sind gezählt. So oder So.

——————————————————————————————————————-

Außerdem will ich eine grüne Cordhose und finde keine. Weiß jmd wo?

Advertisements

6 Gedanken zu „Ich habe beschlossen…

  1. Deine Treue zu Deinem Tv-Schatz finde ich bewunderswert. Ich muss gestehen, dass ich diese Beziehung eher locker handhabe 😉

    Jedenfalls wünsche ich Dir viel Glück bei dem Gewinnspiel und drücke die Daumen, dass bald ein äh Junior bei Dir einzieht.

    Lg und ein schönes Adventswochenende!

  2. Liebe Martie,

    ich gehöre auch zu den Seelen, die ihre technischen Geräte lange behält (egal, was / Handmixer von 1985), sofern sie den Dienst tun. Mein TV bleib dieses Jahr aus, weil er zu viele andere Geräusche sendet, neben denen die er bringen soll. Ich konnte mich nicht aufraffen mir einen anderen zu besorgen, weil mir der Apparat nicht fehlt. Somit wird das Monstrum beim Umuzug entsorgt und wahrscheinlich nicht ersetzt.

    Viel Erfolg bei der Suche nach „dem Richtigen“. (Ist ja wie im Leben *g*)

    Allerliebste Vorweihnachtsgrüsse Franzizicki

  3. PS: Du ziehst um? –>

    Jawoll, spätestens Ende Mai muss es passiert sein. Das ist die Gelegenheit mal wieder auszumisten, z. B. der TV…

    Bis es soweit ist, stelle ich mir zwischendurch die Frage, ob ich eine Wohnung mieten oder meine Seele verkaufen will, wenn ich mir die Maklerbögen, die ich ausfüllen soll, so ansehe. Welches Auto, welches Fabrikat? Haben Sie EC-Karte? Wie ist Ihre Bankverbindung? …

    Früher wurde immer nur gefragt, ob man verheiratet ist und Kinder hat… Die Zeiten haben sich geändert. ~ Franzizicki

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.