Warum heißt hier nix mehr so, wie es eigentlich heißt?

Ich glaube ich muss eine neue Rubrik einführen. Neben meinen saisonal gefühlten Sommer/Frühling/Herbst/Winter Eröffnungen, den laufenden Kaputtlisten und den Freu/Hüpf/Tralala Post’s sollte ich mir Gedanken über wiederkehrende: „Warum heißt hier nix mehr so, wie es eigentlich heißt?“, Post’s nachdenken.

Ich scheine zeitweilig auf einem anderen Planeten zu wohnen. Nicht nur das ich erst gerade festellte das meine Kaltschale schon längst nicht mehr Kaltschale heißt (wobei  ich damit ja noch locker leben kann), hat sich die gemeine Sandale jetzt auch umbenannt und heißt jetzt Mary Jane! Seit wann? Und wieso wusste ich das nicht?

Ich steh wie blöd im Geschäft, massel den VK etwas v hübschen Sandalen vor, vorne bitte geschlossen und er antwortet mit charmantem Tot-Schlag-Lächeln: „Mary Jane“. Ich versteh kein Wort, grinse freundlich nickend zurück, vielleicht ist ja seine Freundin. Was er mir präsentierte entprach nicht meinen Vorstellungen, ich ergreife irritiert die Gelegenheit zur Fluch und suche umgehend nächstes Geschäft auf, dort wiederholt sich das Erzähle mit Mary Jane, latsche etwas genervt zum Lieblingsitaliener, der keiner mehr ist und wundere mich ein wenig, denn eigentlich klingt Mary Jane nach einem Schiff. Starte den letzten Anlauf und spätestens jetzt stelle ich fest, bei Mary Jane handelt es sich um ein ernstzunehmendes Schuhwerk! Eben exakt die gesuchte Sandale, welche meiner Generation auch also solche bekannt ist, nur hat diese mittlerweile, zumindest den lokalen Schuhverkäufern über 40 J. nach, hohe Hacken oder ist eine Sneakermaryjanesandale mit Gummisohle. Die unter 40 scheinen v Selbiger (der Sandale. Sandalette wollte ich dann gar nicht erst noch erwähnen) noch nie gehört zu haben. Ich erkenne keinen sichtbaren Unterschied zum antiken Sandalen/Sandaletten Model. Auch mit Brille nicht!

Und wenn ich schon dabei bin: Habe brandaktuell erfahren das Hosen mit Schlag wieder in sind. Haw, bin zwar kein Fashion Victim, aber in meine Exhosen (man hat ja Jahre kaum was anderes gekriegt) wachse ich grad‘ wieder rein. Werde also demnächst TOP aktuell ‚rumlaufen. Obwohl bei meinen heißgeliebten Cordhosen mochte ich das schon immer. Und zu weite Hosen sind auch hip. Ich glaube so ‚In‘ war ich schon lange nicht mehr. Ich vermute, bin in Sachen Mode ein Vorreiter!

Edit: Lese gerade bei Wiki das es Mary Jane shoes seit 1920 gibt. Und seit den 60igern auch f Erwachsene. Also, nicht in meiner Welt. Ich fand und finde sie zwar chick, ändert aber nix daran das sie ursprünglich Sandale hieß. Basta!

Advertisements

6 Gedanken zu „Warum heißt hier nix mehr so, wie es eigentlich heißt?

  1. Also Sandalen sind für mich Schuhe, die vorne offen sind. 😉 Die von Dir genannten Schuhe heißen für mich offene Halbschuhe *gg*

    Mary Janes kenne ich , aber ich finde der Name hört sich so nach Kinderschuh an.

    LG

  2. Liebe Martie,

    ich musste mir erstmal bei Gevadder Goggle ein paar Bilder zu besagter Mary Jane angucken. Sandale ist für mich etwas anderes. Vielleicht, wenn das Objekt den Namen verändert, dann verkauft es sich für eine Weile leichter / besser. Wer kennt sich schon mit den Werbestrategien der Werbefuzzies aus? Vielleicht ist aber auch einfach nur ein Trend an mir vorüber gezogen. Man muss ja nicht auf jeden Zug aufspringen. 😀

    Fazit: Keine neuen Sandalen bzw. Mary Janes in Deinem Sortiment?!

    Liebgrüss Franzizicki

  3. huhu,
    sind Sandalen nicht vorne offen? Und was ist dann eine Sandalette?
    Ich hätte Mary Jane als „Riemchenschuh“ beschrieben.
    LIebe Grüße
    Angela

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.