Die Mandarinen sind noch sauer und…

… lange nix geschrieben und ich kann nicht sagen warum. Eine Schreibblokade o Ä. ist das aber nicht, eher schwieriger Blogeinstieg!?! Whatever! Dabei bin ich gar nicht mal schlecht drauf. Der Herbst war wunderschön und die Christmas Saison hab ich heute mit 2h Pogues in voller Lautstärke eingeläutet und dabei 2 Packungen Lebkuchen gegessen. Mandarinen sind grad noch zu sauer, was echt eine Unverschämtheit insofern ist, da ich gute 3 kg gekauft hab und wirklich ALLE sauer sind. Zumindest nehme ich das an, ich habe ca 1Kilo probiert. Was mach ich jetzt mit denen (den 2 anderen)? Kann man die irgendwie in Zucker oder Honig einlegen und dann für Kuchen verwenden? Das Hausfrauengen fehlt mir zwar immer noch, aber tatsächlich backe ich gerne.

Ach so, und mein Knie ist kaputt, vermtl. habe ich mir bei dem blöden Eishügel-Sturz v 1 1/2 Jahren oder und oder DEM der darauf folgte das Knie gebrochen und mit dem Fuß (auch re) kann ich kaum und wenn nur mit Schmerzen auftreten. Das ist zwar doof, nur wenn ich ich jetzt morgens aufstehe ist manchmal alles in wunderschönem Nebel gehüllt und ich muss mich ganz dick anziehen und auf d Nachhauseweg friere ich und dann muss ich schnell in einem Café einen irischen Kaffee mit viieel Rum trinken und bis ich dann Zuhause bin friere ich wieder, also muss ich alles nochmal in der Badewanne wiederholen und so macht das Leben wirklich Spaß!!!

Advertisements

Ich bin sooooo müde

Sorry, daß ich mich nicht zeige… . Ich wurschtel mich immer noch durch die Termine und wenn ich das, mittlerweile eher schlecht als alles andere, getan habe, fall ich um und heule den Mond an.

Pic ist unbearbeitet und offensichtlich habe ich falsch interessant belichtet, aber ich find‘ d Himmel und d Kontrast schon cool…

Ich bin soooo müde und ich hoffe daß sich alles Ende September beruhigt. Ich hoffe das wirklich, wirklich, wirklich,….. . Zwischendurch freu‘ ich mich über den Herbst, den ich eigentlich schon längst eröffnen wollte, aber nicht zu gekommen bin und das ist mal gut so, denn plötzlich ist wieder Sommer und ich genieße die tollen Sommerabende. Außerdem ist mein Ladegerät für die lütje Cam verschollen und wenn ich das nicht finde, kann ich den Herbst sowieso nicht eröffnen.

Renovierung ist fast abgeschlossen, aber imMo läuft sie auch nur nebenher und ich freu mich auf d Moment wieder vernünftig duschen zu können. Ich habe beschlossen, nicht  eher vernünftig duschen zu können (Duschvorhang hängt nicht), bis ich ein paar mega-nervige Restarbeiten erledigt habe– warum weiß ich auch nicht, ich ärgere mich jeden Morgen und Abend. Zähne putzen ohne in Farbklecks zu kleben wär‘ auch toll. Ich zähl die Tage, auch wenn ich meine Arbeit sehr, sehr mag, möchte ich jetzt bald endlich grinsend durch den Wald gehen und mich über das tolle Licht und die wunderschönen Farben freuen. Zur Zeit habe ich eher das strange-e Gefühl, alles nur von „außen“ zu beobachten. Aber wenigstens fahre ich jeden Morgen und Abend grinsend durch einen Park und das macht Lust auf mehr.

Meisterin der Konversation

„……. Vielleicht kommt’s mir auch nur so vor, weil ich zwar Raucherin bin, mich v d Geruch aber ekele. …………………………………öhm…………………………….. „Womit ich im Speziellen jetzt nicht Sie meine………….“  <— nachdem ich dann endlich realisierte, daß ich v d geöffneten Auto dieser sehr stark rauchenden Person stand. Ich Idiot!. Ich hatte mir ehrlich nix dabei gedacht.

——————————————————–

Eigentlich wiederholt sich das Theater v Jahr zu Jahr, aber im diesen erscheint es mir bes. schlimm. Wir arbeiten seit einer Woche mit einem neuen Konzept, welches, um es vernünftig umzusetzen noch reifen muss. Ich erkäre wieso, weshalb, warum wir etwas so und nicht mehr anders praktizieren, versuche zwischenzeitlich mal zu arbeiten und erkäre dann wieder wieso, weshalb und warum…… Irgendwie schaffen meine Chefin, Kollegen und ich es an 35 Orten gleichzeitig zu sein. Das ist nervenaufreibend und heute habe ich zum ALLER-ALLER-erstenmal mir mittendrin eine Auszeit genommen und bin mal v die Tür um frische Luft zu schnappen.

Am WE möchte ich eigentlich weiter renovieren, aber Ruhe erscheint mir grad wichtiger. Und ich möchte mich entschuldigen, zur Zeit ist bei mir nix mehr drin. Es kommt vor daß ich in einem Blog lese und das Post 2x lesen muss um es zu erfassen. Oder ich möchte kommentieren und während ich dann meine Daten eingegebe, habe ich meine Gedanken vergessen. Wenn ich zu Hause bin oder spazieren gehe, muss ich mich selbst erstmal wieder aklimatisieren und zur Zt. habe ich auch keine Lust, die Cam herauszuholen. Ich habe einen Ordner mit vielen Stichworten und Situationen,  über die ich nachdenken möche, daraus resultierend schreiben und posten. Geht grad nicht. Ich freue mich auf evtl. demnächst, wenn ich wieder die Zeit habe, in Ruhe vor d Monitor zu sitzen, mit einem leckeren Espresso in der linken und d Maus zur rechten… Bis vielleicht und hoffentlich dahin!

Quietsch……………..!

It’s a long way to Tipperary
it’s a long way to go!!
It’s a long way to Tipperaryyyyyyyyyy
to the sweetest…………….. Jack Judge

dufftata dufftata……..

Das ist das Wohnzimmer. Sieht man nicht. Ist unter d Küche vergraben. Der restliche Wohnzimmerkram lagert jetzt im frisch renoviertem Schlafzimmer. Wieso hab ich soviel Küchenkram??? Naja, die hinteren Kisten sind mit Bürokrempel belegt. Trotzdem.

Beim Abschleifen d Dielen hat sich ein Wasserschaden größer herausgestellt, als ich dachte. Ergo trocken legen und tiefer schleifen, Dielen trotzdem weitestmöglich retten, Kunstgriffe anwenden (also pfuschen) und Dielen anschließend statt Natur, weißen. Geht nüch anders. Und das dauert ewig bis es trocken ist. D.h. trocken ist es schon, aber bis ich (die 500 Kilo Elfe) samt Möbel darauf rumschweben darf, dauert’s eben. Trink ich meinen Espresso woanders gemütlich und kochen geht natürlich auch nicht. Hihi!!!

—————————————————————————–

Edit: Dübel!! Ich brauche Dübel!!! Wo sind meine Dübel?!? #Stampf

————————————————————————————————

nochmal Edit: Dübel nicht gefunden-zum Baumarkt gedüst-keinen Parkplatz gefunden-warum arbeitet hier keiner?-es ist Montagvormittag, Geht arbeiten!!!-geärgert über Baumarktmensch-Diskussion mit Baumarktmensch gewonnen-Mit mir nicht meine HERREN!-alles gekauft-sogar die Dübel-Zuhause keinen Parkplatz gefunden-warum arbeitet hier keiner?-es ist Montagvormittag, Geht arbeiten!!!-Pizza gegessen-beschlossen daß es draußen zu schön ist , um es zu ignorieren-Renovierung ruht!-Das Leben ist toll!!!

Es ist zum Ablachen oder Kühe melken!

Ich hatte 3 riesige Eimer Alpina Ultra gekauft. Diese Farbe ist übrigens sehr klasse! Starke Deckkraft (hat einen kreativen Anfall in Nachtblau meinerseits mit einmal Überpinseln komplett abgedeckt. Super!) riecht nicht unangenehm, tropft nicht und hat trotzdem keine Zementeigenschaften. Tolle Wandfarbe!!

Für die Küche, der Raum in d geraucht wird (Ja, ich weiß, find‘ ich auch blöd, u. a. deswegen will ich ja auch dringend einen Balkon) dachte ich mir, hmmm, nimm’ste mal lieber so’ne Anti-Stop-ich lasse kein Nikotin durch- Farbe. Eine Farbe, die lt. Fachangestellter sich durch eine enorme Deckkraft aufdrängt. Oh toll, dachte ich naiver Mensch, gekauft, gestrichen und festgestellt, daß die Anti-Stop-ich lasse kein Nikotin durch-Farbe für nur (sowas v Hust) 85€/10L, mit der aufgedrängten enormen Deckkraft, nicht wirklich Deckkraft besitzt. Es ist wie graues Wasser (auch so’n Ding, ich wollte Weiß und nicht so’n komisches Grau).

Anfangs dachte ich noch, ich hätte lediglich die eine oder andere Stelle vergessen zu streichen, aber dann konnte ich beobachten wie das Gestrichene zu der ursprünglichen Untergrundfarbe zurückkehrte. Egal wie oft ich drüberpinselte, es wiederholte sich beharrlich. Was bleibt ist ein penetranter Geruch und das das einzige was sich mir grad aufdrängt ist ein Beruhigungsspaziergang und ein Lachanfall!

Auf meinem Gesicht und restlichem Körper deckt die ganz hervorragend und hat außerdem d Vorteil das kleine Hautunreinheiten nicht so markant wirken. Das muss ich zugeben!

—————————————————

Edit: Jetzt ist alles weiß. Hurra!!! Ich hätte wohl warten sollen/müssen. Naja, jetzt ist ne dicke 100ter Schicht druff.

————————————————————–

nochmal Edit: Wenn ich morgens aufwache, kann ich meine Hand nicht mehr zusammenkneifen. Irgendwie blöd!

—————————————————————————–

Superedit: Ich merke gerade das Kühe auf jeden Fall gemolken werden. Wer wird denn in d Sprichsatz gemolken? #ratemalmitrosental

——————————————————————————————

Super Super Edit: Mäuse! Es werden Mäuse gemolken….

Bin wieder da!! Ich werde nie fertig!! Warum habe ich angefangen!?!

So! Ich bin wieder hier, zumindest ein bißchen und renoviere jetzt weiter. Ich habe noch mehr Farbe gekauft und weiteres Schleifpapier und meine sämtlichen wunderbaren Maschinen liegen immer noch quer in meiner Wohnung verteilt und bei mir sieht’s aus, als hätte ich morgen Sperrmüll. Kreisch!!!

Pause!!!!!!!!!!!

Ich renoviere also kräftig weiter. Allerdings mit immer ausgedehnteren Pausen. Schließlich habe ich noch Urlaub und das Leben will auch genossen werden. Zum Glück habe ich so lange frei— ich frage mich wie so manch Renovierungswütiger es schafft unfrei und neben d Arbeit zu schleifen/wässern/schleifen/verputzen/streichen/ölen/wachsen/lackieren/Bohrlöcher anbrüllen/Wutanfälle kompensieren/keine Lust mehr haben kompensieren/putzen/v ein Zimmer ins andere Zimmer räumen/……….. . Vermutlich sind die nicht so bescheuert gleich eine komplette Whg zu renovieren in d eigentlich auch noch gelebt wird.

Ganz viel Spaß euch allen und bis bald!!!

—————–

PS: Das ruhende Lady Pic wurde hintenrum manipuliert, da die Dame in einem Café sitzt und in d Bild 1000000 Menschen saßen die partout nicht weg wollten. Nebenbei bemerkt finde ich es wirklich witzig, eine etwas übergewichtige Steinfrau inmitten v 1000 zur Schlacht freigegebenen Torten zu plazieren!


Renovierarm und Tisch weg!

Ich habe ein Haar im Hals und das macht mich wahnsinnig!! Was ich eigentlich schreiben will: Ist das ein Renovier Arm oder ist das ein Renovier Arm??? Aber sowas von!

die andere Seite d Armes sieht genauso aus

Der rechte beschränkt sich bis auf 2 blaue Flecke seltsamerweise auf Schrammen und Kratzer. Dafür sind dann meine Beine dunkellila übersät.

Ich stöpsel mich aus d Netz, weil ich in d Büroecke angekommen bin. Und das Regal welches ich ursprünglich vorübergehend als Schreibtisch nutzen wollte, hat sich als Wackelregal entpuppt und alles andere Tischähnliche, was nicht geschliffen, geölt, gewachst, lackiert, usw. wird, habe ich im Wegwerfwahn weggeworfen. Zwischendurch bin ich nochmal weg und anschließend renovier‘ ich weiter und hoffentlich geht auch alles einigermaßen glatt. Das wäre dann allerdings eine Premiere! 

Viel Spaß wünsch‘ ich Euch! Einen wunderbaren Urlaub und sowieso einen tollen Sommer!!!

It’s gone. It’s done!

Alles wech! Morgens um 7:00 holten die wunderbaren Müllmänner den Kram. Vielleicht haben sie sich in ihrem Leben auch etwas anderes vorgestellt als anderer Menschen Schlampenkram wechzuräumen. Ich wurde dann gestern noch kurzfristig paranoid. Hinter jeder geklappten Autotür vermutete ich einen potentiellen Müllanschlepper. Ich hoffe das verflüchtigt sich wieder. Über die Nacht wurde zwar was weggeholt, aber da ich gestern dann doch noch in Ohnmacht fiel und meiner Bewachungspflicht nicht nachkam auch noch jede Menge zugestellt. Der eine Müllmensch guckte zwar ’n büschen grimmig, aber sie haben konsequent alles transportiert. Pust!!!

LEER!!!!

Ich hätte gerne ein Photo geknipst v Zermalmer beim zermalmen, aber ich latschte noch im Nachtgewand (also mit gar nix) rum und befürchtete daß das Zermalmdings v Schreck alles wieder ausspuckt. Wobei das sicher ein klasse Motiv geworden wäre!

Der Lämpchenmann v gestern — Update 8

und mein verzweifelter Versuch ohne Schrotflinte, dem BKA, der Armee, Müll-Bodyguards, wen gibts noch so (?) meinen Müllhaufen überschaulich zu halten.

Und wenn ich gestern dachte, daß das ein anstrengender (und ich mag keine Anstrengung), furchtbarer, zu Alpträumen taugender, formidabeler, grauenhafter Tag wäre (den ich nebenbei erstaunlich gut gelaunt gestemmt habe), fand ich mit dem Heutigen eine echte Superlative!!! Mittlerweile ist mir wirklich grottenschlecht v den Rückenschmerzen und Medi’s, aber was tun sprach Zeus, denn ein Zimmer sah zwischenzeitlich SO aus…

Grusel

… und wat wech muss, muss eben wech! Mittlerweile sind Keller und Boden und Teile v Whg leer und teilweise schon geschrubbt.  Irgendwie auch ein sehr befreiendes Gefühl. Bücher und Krams in Kartons gepackt hab ich auch schon, der Rest folgt morgen. Mein Bad erwähne ich lieber nicht. Waschen fällt die nächsten Wochen wahrscheinlich aus. Oder ich setz mich in die Spüle.

Ca. 430 x bin ich heute noch zum Container gedüst und ebenso oft nochmal v Boden gelatscht. Warum habe ich das eigentlich nicht gestern gemacht? Netterweise haben die normalen Müllmänner 4 bis zum Platzen mit vergessenem Sperrmüll (also ich hatte den vergessen und heute vormittag erst auf d Boden gefunden) gefüllte blaue Riesensäcke mitgenommen. Zwar nicht ohne Belehrung, aber ich bin so fertig, daß mich die nächsten Tage sowie jeder zuquatschen kann. Außerdem haben sie ja recht und ich konnte mir eine Tour (hätte übrigens wieder ca. 40 € gekostet) zur Deponie sparen. Danke ihr lieben Müllmänner!

Ich brauche wirklich ein Vernunftsgen, allerdings würde das dann im restlichen Leben stören. Vielleicht nur ein wenig konsequenter sortieren und entsorgen. Ich weiß, daß schreibe ich grad wohl zum 100sten mal, aber wenn ich das jetzt ganz oft hintereinander schreibe, merk ich’s mir bestimmt! So, falle jetzt für’s erste nochmal um und morgen fange ich an zu renovieren. Aber das kommt mir nach d Mülldrama vor wie nüscht.

Urlaub – Hurra!!! Sperrmüll – Öhm!!

Ich habe Farbe gekauft und Schleifpapier und meine sämtlichen wunderbaren Maschinen liegen quer in meiner Wohnung verteilt und morgen habe ich Sperrmüll. Und dort musste ich angeben was ich so vermüllt haben möchte und das habe ich bis jetzt schon 3x gesprengt, aber das macht nix, da ich so überrascht war schon vor Ort alles angeben zu müssen, multiplizierte ich präventiv sowieso alles mit 5000. Ich bin extra hingefahren, damit ich nicht erst einen Termin in 3 Monaten bekomme, allerdings hatte ich nicht damit gerechnet schon 1 Woche später einen Abholtermin zu erhalten.

So ganz entspannt und lapidar dachte ich letzten Sonntag: Ach renorvier ich doch mal n büschen. Die Whg-en die ich mir angesehen hatte gefielen mir i.d.R. nicht und die, die mir gefielen, habe ich nicht bekommen. Naja, wie das eben so ist. Von– ich streich‘ die Küche  und wenn diese dann leer ist, hübsch ich doch gleich die Dielen auf, über– eigentlich wollte ich doch längst das Schlafzimmer renovieren, zu– wenn ich schon dabei bin, daaaaaaaaaan….. Ich bin gespannt wieviel Zimmer ich durchhalte, denn pünktlich v 2 Tagen meldete sich mein Rücken.

Update 1: Habe gg. 6:00 Uhr  morgens 1 Parkplatz (NEIN, wir nehmen Ihren Sperrmüll NICHT mit, wenn der auf d Trottoir steht!!!! Sie MÜSSEN den an die Strasse stellen. Wenn der auf d Trottoir steht, bleibt der STEHEN!!! Ich sag es Ihnen!!!!!!) mit Stühlen und Kühlschrank gesichert, fuhr gg. 8:00 zum Arzt wg. Höllenrückenschmerzen, damit der mir nur für heute eine hau-wech-die Scheisse-Spritze gibt. Er weigert sich– der Blödmann, stattdessen verschreibt er schnöde Tabletten. Nagut, nehme ich eben 10 auf einmal, ob das gesünder ist??? Ich komme v Arzt, insgesamt höchstens 20 min, steht Müll, der nicht mein Müll ist, auf MEINEM Sperrhaufen. Kreisch!!!!

Update 2: Nötige Nachbarn sein Auto umzuparken, jetzt belege ich 2 Parkplätze. Wieso wohnen hier nur Lehrer? Verdammt. Das Auto steht auch noch irgendwo und muss noch passend zur Tür geparkt werden. Bis dahin schnaufe ich weiterhin tapfer durch’s Treppenhaus. Einen Kühlschrank hab ich (die 500 Kilo Elfe) alleine getragen/geschoben/getreten, den anderen hat Nachbar gehieft. Netterweise wollten Menschen meine kaputten Fahrräder (Warum?) und schleppten aus d 3ten Stock meine Fernseher. 120 Monitore und 3 Teppiche (iiiehhh Teppiche) sind auch schon unten. Und Sofa und Sessel und eine Million (in Zahlen 1000000) anderer Krams auch.

Update 3: Mache erstmal Pause und bewache meinen Müll. Da pass ich jetzt auf wie ein Schiesshund! Überlege mir, ob ich mich gleich nach unten auf einen zuentsorgenden Stuhl setze und erstmal frühstücke. —— — Ich höre schon wieder Gekrame…………….. EINE Unverschämtheit, schon wieder wollte Jmd was hinzustellen! Aber nicht mit mir!! Ihr sollt was wechnehmen, Nicht bringen….! Ich würde das ja locker sehen, aber die sehen das heute so irre streng, daß ich dann auf meinem Kremplel sitzenbleibe.

Update 4: Überlege mir eine Schrotflinte zu kaufen. Eigentlich hab ich ja was gg Waffen im Allgemeinen. Aber wie sichere ich hier meinen Müll? Bin f Ideen offen! Außerdem bin ich bislang noch nie auf die Idee gekommen das Müll überhaupt zu sichern ist. Befestige jetzt erstmal ein Schild, was funktioniert und was nicht. Das Sofa ist zwar ein Jugendstilsofa, aber so ziemlich alles gebrochen was brechen kann. Es bringt also nüscht, alles freizuschaufeln und auf’s Trottoir zu werfen um dann abzuhauen und alles liegen zu lassen. #Grmpf!

Update 5: Ich kann nicht mehr!!!!!!!!!! Quietsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Update 6: Schnaufe immer noch durchs Treppenhaus. Das wird einfach nicht weniger. Wie kommt das??? Rätsel des Lebens!! Mein durchgedampftes Dampfgerät findet reges Interesse. Aber ich glaube, sie wissen nicht was es ist. Sie heben die Deckel, gucken den an, gucken zum Gerät und latschen einmal drumherum. Hihi!

Update 7: Es wird wirklich nicht weniger. Wie kann das sein? Werde sobald ich Zeit habe physikalische Gesetze der Materie auffrischen. Der gesamte Boden ist noch zugestellt.

Update 8: Habe gerade Jmd beobachtet wie er 500 Birnen aus 500 Lampen rausfriemelte. Selbstverständlich hatte er vor die dazugehörenden 500 zuvor mühselig abgefriemelten Glasplättchen einfach quer rumliegen zulassen.

Update 9: gpfkijfik####ikjdeuztklfjk####jfhoif!!!!! Und mehr habe ich heute dazu nicht zu sagen. Glaub ich!


Update 10:
Natürlich doch. Ich benötige dringend ein Hausfrau/-Manngen. Anderes formuliert: Ich bin eine kleine Schlampe. Ich bin nicht dreckig oder so, ich räume nur eben gerne etwas aus meinem Blickfeld und ignoriere es dann für immer! Oder bis letzten Sonntag. Ich muss irgendwie einen Sinn entwickeln schneller und konsequenter Quatsch zu entsorgen. 


Update 11:
Ich kapituliere. Mein Rücken erst recht. Wir haben den kompletten Sperrmüll nach unten gehieft. Und sind 2x zum Container gefahren. Und sind wir fertig? Also wir, respektive ich schon, aber ich latsch seit heute morgen um 6:00 durch 3 Stockwerke + Boden. Jetzt ist es 22:15. Und alleine hätt ich das nie geschafft. Auch wenn ich sowetwas immer gerne alleine durchzieh‘, bin ich froh, daß ich Hilfe hatte! Superdickes Dankeschön!!!!!!!!! Morgen muss ich noch 3-100 Touren zum Container fahren, der netterweise um die Ecke atwht( <– das soll steht, stehen. Zielsicher neben die Buchstaben getippt. Hihi!) Heute sind wir schon 2 mal dorthin. Hatte ich das schon geschrieben? Ich glaube, finde ich aber jetzt nicht auf die Schnelle. Was soll ich sagen: Nochmals lieben, lieben Dank an die Helfer!!! Und ich hoffe sehr das die Spermüllmänner morgen alles mitnehmen. Sonst latsche ich nämlich Retour. Gute Nacht, ich fall jetzt um!

Noch’n Regenbogen auf die Schnelle…

SORRY!! Ich habe grad‘ absolut keine Zeit um zu posten oder bei Euch zu kommentieren. Ich lese aber oft (zwischen meinen Arbeiten) mit und hoffe das ich ab nächster Woche wieder mehr Zeit habe und das sollte ich eigentlich. Noch schnell ein Regenbogen, der sich nach einem weiteren Weltenuntergang vor  mir aufbaute. Sehr freundlich v ihm…. .

Wie schafft ihr das eigentlich Euch neben Fam, Friends und Beruf noch um d Blog zu kümmern? Vermutlich besitzt ihr ein besseres Zeitmanagement…. Ich bin dahingehend offensichtlich wohl eine Vollniete. Obwohl, …. daran kann es nicht ausschließlich liegen, denn bei dem Wetter möchte ich außerdem und eigentlich nur draußen sein und das kombiniere ich schon.